Home
Impressum
RUTH FLEIGS GALERIE
Schulkinder malen
Bilderbuch Rob. Rabe
Kritzel-Kratzel
HORST FLEIGS TEXTE:
I  Philosophica
II  Reiseberichte
III Zu Wim Wenders
 DER STAND DER DINGE
Sintra vs Hollywood
Fords The Searchers
Hollywood Boulevard
'The Survivors'
'Zuhause/Heimat'
Film u.'Geschichten'
Ersterben der Kamera
   HAMMETT
Zugang zu Hammett
Streifen und Perlen
Neue Existenz
'Der Malteser Falke'
Kunst des Zitierens
IV Film und Kindheit
V Mitschüler/Schulen
VI GERMANISTICA



Brigid O'Shaughnessy, abgeführt im Zeichen des Malteser Falken (1:35:31)



Joel Cairo beginnt bei Sam Spade von dem Falken zu plaudern (23:26)

Deutlich zurückhaltender als auf die Personen und ihre Dialoge spielt Wim Wenders auf das filmische Leitmotiv des ,Malteser Falken’ an, das Vogel- oder Kral­len­mo­tiv. Bei John Huston beherrscht die in dämonischer Beleuchtung präsentierte Falkenskulptur den Vorspann und erscheint in mancherlei Abwandlungen wie in Ge­stalt des schwarzen flügelgekrönten Hütchens dieser Miss Wonderly. In grandioser Penetranz wird die Klaue in der Schlusseinstellung aufgeboten, wenn die von der Polizei abgeführte Mörderin Brigid im Fahrstuhl steht und der Schatten von dessen geschlossenem Gitter sich wie eine Vogelklaue über ihr Gesicht legt (Schnitt­punkt der Verstrebungen ist ihr rechtes Auge). Gutman, passend zu seinem voluminösen Falkenbauch und seinen zum Sitzen flügelartig hoch­ge­schla­ge­nen Rockschößen, übernimmt das Vogelmotiv auch in seiner eigenen Gebärdensprache. Seine linke Hand verkrallt sich, wenn er Spade bei der ersten Begegnung vom materiellen Wert des Falken erzählt (51:05). Und während der langen Schlusssequenz, in der alle in Spades Wohnung auf die Skulptur warten, bewegt er die­se Linke wiederholt klauenartig, zuweilen gar in einer knappen Flatterbewegung. Vom enttäuschten Cairo wird Gutman denn auch als „Wasserkopf mit ei­nem Spatzenhirn” beschimpft. – Als zugehörig zum Vogelmotiv mag man außerdem die Schwingen auf der Stirn der beiden Yellow-Cab-Taxis gelten lassen so­wie Cai­ros Zierstock mit dem rechtwinklig angesetzten Griff, den er zum Mundwinkel führt, als er von dem schwarzen Vogel zu reden beginnt (23:26).


- 11 -
ZurückWeiter
Top
http://www.fleig-fleig.de/